• Deutsch (DE)
  • English (UK)

Plötzlicher Kindstod

Was ist der Plötzliche Kindstod?

Wie der Name des Syndroms schon besagt, tritt ein plötzlicher Herzkreislaufstillstand auf, wenn die Kinder schlafen. Das Risiko des plötzlichen Kindestod (im Englischen SIDS) besteht bis zum 12. Lebensmonat. Die größte Häufigkeit tritt zwischen dem 2. und dem 4. Lebensmonat auf. Es ist die häufigste Todesursache für gesunde Neugeborene zwischen dem 1. und 12. Lebensmonat. Meistens werden die Kinder am nächsten Morgen tot im Bett aufgefunden. Die gesamte Häufigkeit beträgt in Nordamerika und Europa im Durchschnitt 0,5 – 1 pro 1000 lebend geborene Kinder.

Was ist die Ursache?

Eine genaue Ursache des plötzlichen Kindstodes konnte bis jetzt nicht bestimmt werden. Alle Kinder, die an SIDS sterben sind gesunde Neugeborene ohne Erkrankungen. Eine Ursache, die diskutiert wird, ist die vielleicht nicht genügend ausgereifte Atemregulation der Neugeborenen im Hirnstamm. Epidemiologisch und statistisch wurde herausgefunden, dass wenn in einer Familie ein Kind am plötzlichen Kindestod verstorben ist, das Risiko für die nächsten Kinder größer ist als der Durchschnitt.

Wie kann das Risiko vermindert werden?

Durch zahlreiche Untersuchungen wurde herausgefunden, dass eine „gesunde Schlafumgebung“ die Häufigkeit von SIDS absenkt. Hierbei hat sich die Schlafposition als das größte Risiko herauskristallisiert. Durch die Empfehlung die Babys auf dem Rücken schlafen zu legen, hat sich weltweit die Häufigkeit des plötzlichen Kindstodes dramatisch verringert.

Wozu ist eine gesunde Schlafumgebung wichtig?

Alle Neugeborenen haben das Risiko am plötzlichen Kindstod zu versterben. Zahlreiche Untersuchungen in verschiedenen Ländern haben gezeigt, dass die Einhaltung einer bestimmten Schlafposition und die Beachtung bestimmter Kriterien im Babyzimmer und Babybett die Häufigkeit des plötzlichen Kindestod verringert.

Welches sind die Empfehlungen für eine gesunde Schlafumgebung?

  • Babys auf dem Rücken schlafen legen
  • Nach Möglichkeit die Kinder im eigenen Bett schlafen legen
  • Eine feste und sicherheitsgeprüfte Matratze im Babybett benutzen
  • Einen Schlafsack benutzen, anstatt einer Decke
  • Keine Mütze anziehen und keine Kopfkissen oder Teddys um das Baby stellen
  • Das Baby zum schlafen legen nicht zu warm und mit zu vielen Kleidungsstücken versehen
  • Im Zimmer der Kinder nicht rauchen und nicht mit verrauchten Kleider das Baby auf dem Arm nehmen
  • Die Temperatur des Zimmers, in der das Baby schläft um 19 Grad C / 67 F halten