• Deutsch (DE)
  • English (UK)

Windpocken

WAS SIND WINDPOCKEN?

Windpocken werden durch den Varicella zoster Virus verursacht. Die Infektion tritt meistens im Herbst und Winter auf und wird über die Inhalation von Tropfen, die aus den Schleimhäuten (Nase und Mund) der infizierten Person stammen, übertragen. Die Inkubationszeit beträgt 10 bis 15 Tage. Die Häufigkeit der Infektion innerhalb der Bevölkerung im westlichen Europa und Nordamerika liegt bei 1.100 zu 100.000.

WAS SIND DIE SYMPTOME?

Die ersten Symptome sind Fieber für 3 bis 5 Tage mit Kopfschmerzen und Bauchschmerzen. Danach entstehen auf der Haut Bläschen, die zuerst im Nacken und Oberkörper auftreten und sehr stark jucken. Die Patienten sind infektiös bis die letzten Bläschen verkrustet sind. Dies dauert in der Regel 7 bis 10 Tage - kann aber auch einige Wochen dauern.

WAS SIND DIE KOMPLIKATIONEN?

Bakterielle Hautinfektionen und Narben können durch starkes Jucken der Haut entstehen. Lungeninfektion und Gehirninfektion sind sehr selten. Besonders betroffen sind immun geschwächte Personen, Säuglinge und Kinder mit schlechtem Ernährungszustand. Hier kann die Krankheit tödlich enden.