• Deutsch (DE)
  • English (UK)

Röteln

WAS SIND RÖTELN?

Die Rubella Infektion wird durch einen Virus verursacht. Die Infektion wird durch Tröpfchen also Husten und Niesen übertragen. Die Krankheit verursacht keine langfristigen Schäden. Die Inkubationszeit beträgt 10 bis 21 Tage.

WAS SIND DIE SYMPTOME?

Die Patienten haben eine Hautrötung, Fieber, Lymphknotenvergrößerung und manchmal eine milde Gelenkinfektion. Sie erholen sich innerhalb einer Woche.

WAS SIND DIE KOMPLIKATIONEN?

Eine Infektion während der Schwangerschaft kann zu Anomalien beim Fötus führen, wie im Herzen, Augen, Haut, Leber, Gehör, Gehirn und anderen Organen. Während der Epidemie zwischen 1962 bis 1965 in den USA wird geschätzt, dass etwa 30.000 Schwangerschaften zu einer Todgeburt führten und etwa 20.000 behinderte Kinder zur Welt gekommen sind. Im Jahre 1996 wurde geschätzt, dass etwa 22.000 Babys in Afrika, 46.000 in Ostasien und 13.000 in Westpazifik mit Kongenitalen Rubella Infektion geboren wurden. Da nicht in allen Ländern dieser Regionen die allgemeine Rubella Impfung eingeführt wurde, gehen die Schätzungen heutzutage von den gleichen Zahlen aus.