• Deutsch (DE)
  • English (UK)

Masern

WAS SIND MASERN?

Die Krankheit wird von einem Virus verursacht. Durch Husten, Niesen und Kontakt zum Kranken wird der Virus übertragen. Außerdem kann der Virus in Tröpfchen bis zu 2 Stunden infektiös bleiben. Das bedeutet, dass der Masernvirus außerhalb des Körpers an Oberflächen, wie z.B. Türgriffen überlebensfähig ist. Die Inkubationsperiode ist 9 bis 14 Tage. Die Weltgesundheitsorganisation berichtet, dass durch die Impfungskampanien weltweit die Todesrate um 60 Prozent, von etwa 873.000 in 1999 auf 345.000 in 2005, verringert wurde.

WAS SIND DIE SYMPTOME?

Diese sind Husten, Augeninfektion und Schnupfen mit sehr hohem Fieber 40 Grad C / 104 F für ein paar Tage. Danach entwickeln sich weiße Flecken in der Mundhöhle (Koplik Spots). Eine Hautrötung entsteht 3 bis 4 Tage später und dauert etwa eine Woche. Die Kinder erholen sich nach 7 bis 10 Tagen.

WAS SIND DIE KOMPLIKATIONEN?

Diese treten meistens unter Kindern auf die jünger als 5 Jahre sind, die einen geschwächten Immunsystem haben und einen schlechten Ernährungszustand sowie Erwachsene. Die Komplikationen, die sehr selten vorkommen, sind Konvulsionen, Lungeninfektion, schwere Augeninfektion und Tod. Ganz selten tritt eine subacute sklerosierende Panencephalitis (SSPE) auf, die im späteren Leben tödlich enden kann.